Verstehen der Perspektive von Kindern und Eltern zur Unterstützung des Ausstiegs aus dem Spiel für Kinder - Verbesserung des Ausstiegs aus dem Spiel

Kontakt: Meshaiel Alsheail (Englisch, Arabisch), Katharina Biernacka (Deutsch)

Sind Sie Eltern eines Kindes im Alter von 4 bis 10 Jahren, das digitale Spiele spielt?

Die Erfahrungen und Perspektiven von Ihnen und Ihres Kindes können dazu beitragen, dass es Kindern leichter fällt, auf gesunde und ausgewogene Weise mit dem Spielen aufzuhören. Ihre Beteiligung an unserer Studie ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Spielerfahrungen von Kleinkindern.

Im Mittelpunkt unserer Studie stehen die Erfahrungen von Vorschulkindern (im Alter von 4 bis 10 Jahren) und ihren Eltern mit dem Ausstieg aus digitalen Spielen zu verstehen.

In unserem Interview wollen wir über Folgendes sprechen:

  • Die Spielpräferenzen von Kindern: Welche Spiele wählen sie, und was macht diese Spiele für sie besonders?
  • Einbindung der Eltern in die Spielgewohnheiten: Wie gestalten Eltern die Spielumgebung für ihre Kinder?
  • Die Erfahrung des Ausstiegs: Was passiert, wenn es an der Zeit ist, mit dem Spielen aufzuhören? Wie gehen Kinder mit diesem Prozess um und welche Emotionen kommen dabei ins Spiel?
  • Der Einfluss von Spielen auf den Ausstieg: Wie beeinflussen Spiele das Loslösen?
  • Strategien für ein gesundes Disengagement: Welche effektiven Ansätze gibt es, um das Spielen zu beenden?
  • Familiendynamik beim Spielen: Wie passen Spiele in das Familienleben und die Familiendynamik?

Ihre Teilnahme:

Als Zeichen unserer Wertschätzung für Ihren Beitrag bieten wir Ihnen eine Vergütung von 30 € für die Teilnahme an dem Interview an. Das Interview wird voraussichtlich etwa 30-45 Minuten dauern und findet in unserem Gebäude (KIT Campus Süd, CS 50.28 - InformatiKOM II) oder online statt. Wir bieten Ihnen flexible Termine an, um uns an Ihren Zeitplan anzupassen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden!